Das “Amazon-Kindle-Business”

Der Insidertipp für ein erfolgreiches Business 2019

Erfolgreich mit eBooks & Taschenbüchern Geld verdienen

Die Chancen des weltweit größten Buchhändlers können von Jedermann genutzt werden. Mit “Amazon Kindle-Direct-Publishing”, kurz “Amazon KDP”, sind Bücher schnell beim Amazon Marktplatz gelistet und käuflich. Der Vertrieb von eBooks ist mitunter das gewinnträchtigste Partnerprogramm, dass Amazon derzeit anbietet. Es fallen keine Fixkosten an und Amazon übernimmt die komplette Abwicklung der Buchverkäufe. Ihre angesammelten Tantiemen werden täglich aktualisiert und monatlich ausgezahlt.

Mit wenigen Klicks sind eigene Bücher veröffentlicht und für viele Millionen Menschen auffindbar. Der Verkaufspreis ist frei wählbar, wovon Amazon 30 % Provision vom Nettoverkaufspreis einbehält. Für die Veröffentlichung sind keine Gebühren fällig, auch müssen Sie nicht die Rechte Ihrer Texte an den Online-Giganten abtreten.

Reich werden mit eigenen eBooks?

Selbsternannte Coaches, Gurus und Experten locken mit hohen Einkünften durch den Verkauf eigener eBooks & Taschenbücher. Doch sind Tantiemen von 5.000 € mtl. oder mehr wirklich möglich? Klar ist, dass spezifische Nischen großes Potenzial aufweisen. Nicht wenige Nutzer verbuchen Absatzzahlen von 1. Tsd Stück oder mehr. Worauf kommt es für ein erfolgreiches Kindle-Business an? Für hohe Verkaufszahlen spielt der Umfang eine wichtige Rolle - dieser sollte nicht unter 50 Seiten liegen. Erfahrungsgemäß sollten eBooks nicht weniger als 6.000 Wörter hergeben. Zusätzlich empfiehlt sich eine Veröffentlichung als Taschenbuch. Der Leser möchte selbstverständlich kein 50-Seiten-Taschenbuch erwerben, vielmehr etwas in den Händen halten und den Mehrwert konsumieren. Taschenbücher sollten daher 10.000 Wörter oder mehr preisgeben, um einen Buchumfang von 100 Seiten zu garantieren.

Nebst positiver Rezensionen sollte der Inhalt natürlich überzeugen. Hingeklatschter Schrott-Content oder geklaute Texte sind langfristig nicht erfolgreich und können gar Abmahnungen zur Folge tragen. Vor der Veröffentlichung ist ein (meist kostenpflichtiger) Plagiatscheck vorteilhaft. Fertigbuch übernimmt diese Hürde kostenfrei bei jeden Auftrag.

Der einfache Weg - Bücher bequem schreiben lassen!

Das “Amazon-Kindle-Business” liest sich nun sehr lukrativ, doch ist der Aufwand für die Erstellung eines eBooks nicht zu unterschätzen! In der Regel haben Taschenbücher 150 Seiten oder mehr - das sind immerhin 250 Wörter je Buchseite. Ein Ghostwriter übernimmt diese Aufgabe, befasst sich mit der Recherche für den Inhalt und formatiert den Text. Eine anschließende Korrektur sowie Überprüfung auf relevante Rechteverletzungen sollten im Angebot seriöser Ghostwriter inbegriffen sein.

Mit einem Ghostwriter kann der Start in das “Amazon-Kindle-Business” mit wenig Aufwand und geringen Kosten erfolgreich gelingen. Ungeübte Texter, Anfänger und kreativ Unbegabte erhalten durch die Inanspruchnahme von Ghostwriting-Dienstleistungen einen nachhaltigen Vorteil. Der einmalige Kostenaufwand stellt meist die einzige Ausgabe für den erfolgreichen Start in das Bücher-Business. Sie können sich dabei auf eine professionelle Umsetzung, einwandfreie Sprache und Inhalt verlassen.


buchschreibenlassen.jpg

RECHERCHE ALLER ESSENTIELLEN INFORMATIONEN NACH VORGABE

Bevor das Verfassen des Textes beginnt, verbringt ein Ghostwriter einen erheblichen Teil der Auftragsbearbeitung damit, den Inhalt ausfindig zu machen und anschaulich zu gliedern. Hierbei berufen wir uns nicht nur auf digitale Quellen, auch offline stehen uns viele Möglichkeiten der Informationsbeschaffung zur Verfügung. Erst dann beginnt die eigentliche Arbeit des “Ghostwritings”.

WIR WURDEN AUSGEZEICHNET!

Als Fertigbuch 2018 an den Start ging, war der kommende Erfolg nicht absehbar. Umso mehr macht der große Andrang die Arbeit als Autor spannend und liebenswert! Wir bedanken uns für das Vertrauen und hoffen auf viele weitere begeisterte Kunden in 2019.

SIE SCHREIBEN GESCHICHTE. WIR DEN TEXT!

hochwertigercontent.jpg

Hochwertiger PREMIUM Content

Ein Buch mit Inhalts- und Sprachfehlern wird nicht nur negative Rezensionen nach sich bringen, vielmehr vergrault ein schlecht überarbeitetes Werk neue Leser. Deshalb ist nach der Schreibarbeit eine ordentliche Kontrolle notwendig, jene nicht vom Verfasser selbst durchgeführt werden soll. Eigene Fehler werden oftmals nicht erkannt und überlesen. Es macht daher großen Sinn, das geschriebene einer externen Person zur Überprüfung vorzulegen.